Loading ...
www.lgrb-bw.de | 25.05.2017
LANDESAMT FÜR GEOLOGIE, ROHSTOFFE UND BERGBAU

Geomatikerausbildung im LGRB


Das Regierungspräsidium Freiburg bietet im Referat 91 Geowissenschaftliches Landesservicezentrum die Ausbildung zum/zur Geomatiker/Geomatikerin (Fachkraft für Geoinformation) an.

Dieser seit 2010 neu geordnete Ausbildungsberuf legt den Fokus auf die Prozesse des Geodatenmanagements und verbindet hierbei die gestalterischen Elemente aus dem ehemaligen Berufsfeld der Kartographie mit wichtigen Inhalten aus Vermessungstechnik, Photogrammetrie und Fernerkundung. Ein/e Geomatiker/in erfasst, prüft, berechnet und bewertet raumbezogene Daten mittels Geographischer Informationssysteme (GIS), er/sie visualisiert und präsentiert diese in unterschiedlichen Ausgabemedien und Produkten unter Berücksichtigung von Nutzer-/Kundenanforderungen und Marketing. Das RP Freiburg kooperiert mit den Ausbildungsstellen für Vermessungstechnik beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und ermöglicht somit eine zukunftsorientierte, fachbereichsübergreifende Ausbildung in der Wachstumsbranche Geoinformationswirtschaft.


Anforderungsprofil

Mittlere Reife ist erwünscht aber nicht zwingend. Der/Die Bewerber/in sollte über  Zuverlässigkeit, Motivation, Teamgeist hinaus folgende für das Berufsbild grundlegende Eigenschaften mitbringen:

  • gutes räumliches Seh-, Farbunterscheidungs- und Vorstellungsvermögen
  • Interesse an digitalen Medien und der Arbeit am Computer
  • grafisches Geschick und Kreaktivität, Genauigkeit und Sorgfalt
  • gute Allgemeinbildung und technisch-mathematisches Verständnis

Ausbildungsablauf

Die Ausbildung wird im Referat 91, Sachgebiet Kartographie betreut - vorrangig ist hier die Erstellung von geowissenschaftlichen Produkten; der Schwerpunkt der Ausbildung liegt entsprechend im Bereich der Kartengestaltung für Druck- und Webmedien. Der Umgang mit Geoinformationssystemen sowie in geringerem Maße mit Grafik-, Bildbearbeitungs- und Layoutprogrammen stehen im Vordergrund der Tätigkeiten.

In der dreijährigen schulischen Ausbildung werden im ersten Lehrjahr die Ausbildungsberufe Geomatiker und Vermessungstechniker gemeinsam in mehrwöchigem Blockunterricht an der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule in Freiburg unterrichtet. Im 2. und 3. Lehrjahr erfolgt die weitere schulische Ausbildung an der Johannes-Gutenberg-Schule in Stuttgart und endet mit der Abschlussprüfung. Inhalte aus der Vermessungstechnik werden durch den betrieblichen Kooperationspartner Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald in mehrtägigen Ausbildungspraktika vermittelt. Eine in der Berufsschule in Freiburg stattfindende Zwischenprüfung zu Beginn des zweiten Lehrjahres dokumentiert den Wissenstand des/der Auszubildenden.


Vergütung

Die Ausbildungsvergütung beträgt monatlich brutto (zum 1.1.2014):
im ersten Ausbildungsjahr: 866,82  €
im zweiten Ausbildungsjahr: 920,96 €€
im dritten Ausbildungsjahr: 970,61 €€


Weitere Informationen

Informationsflyer

Nähere Auskunft bzgl. Ausbildung und beruflicher Aussichten erteilen Ihnen
Herr Schuff - Tel: 0761 208 3050,
Frau Schmücking - Tel: 0761 208 3040 oder
Herr Hollenweger - Tel: 0761 208 3043

Ausbildungsstellen

Bewerbungen sind momentan nicht möglich.

Ansprechpartner
Joachim Schuff
Telefon: 0761-208 3050