Loading ...
www.lgrb-bw.de | 23.09.2017
LANDESAMT FÜR GEOLOGIE, ROHSTOFFE UND BERGBAU

Geologische Landesaufnahme

Geologische Landesaufnahme bedeutet


  • Erheben von Daten und Informationen über den Untergrund im Gelände, aber auch im Labor,
  • Recherchieren in Archiven und in der Literatur,
  • umfassende Datenauswertung, Archivierung bzw. Dokumentation (analog/digital) sowie
  • Darstellung und Veröffentlichung der Ergebnisse, vor allem in Form von geologischen Karten und Texten, aber auch zunehmend in Form von Online verfügbaren Informationsdiensten.


Drei Schwerpunkte sind bei der Geologischen Landesaufnahme zu unterscheiden:


  1. Geologische Kartierung
  2. Geologische Aufnahme wichtiger Aufschlüsse
  3. Geologische Spezialuntersuchungen


Die Arbeiten hierzu erfolgen vielfach in Zusammenarbeit mit geowissenschaftlichen Instituten von Universitäten sowie anderen Institutionen des In- und Auslands.

 

Gegenüber dieser "klassischen" Form der Geologischen Landesaufnahme werden im Rahmen der Integrierten Geowissenschaftlichen Landesaufnahme verstärkt fachübergreifende Aspekte unter Einsatz modernster Informationstechnologie berücksichtigt.