Loading ...
www.lgrb-bw.de | 17.12.2018
LANDESAMT FÜR GEOLOGIE, ROHSTOFFE UND BERGBAU

Landesgartenschau

Aktionstage des LGRB auf der Landesgartenschau 2016 in Öhringen am 15. und 16. Juli 2016

Hohenlohe im frühen Erdmittelalter – wo sich einst Schuppenfische und Mastodonsaurier tummelten
Aus dem Muschelkalkmeer sind häufig Seelilien, Muscheln, muschelähnliche Brachiopoden und Ceratiten (eine Vorstufe der bekannten Jura-Ammoniten) als Fossilien erhalten. Nach dem Rückzug des Meeres zu Beginn der Keuperzeit prägten zunehmend festländische Verhältnisse das Landschaftsbild. Bunte Ton- und Sandsteinserien im Mittleren Keuper (z. B. „Bunte Mergel“ oder „Schilf- und Stubensandstein“) entstanden unter wüstenähnlichem Klima. Schachtelhalme und Baumfarne wuchsen zeitweise zu stattlicher Größe heran und in Flüssen und Seen lebten Krokodilsaurier, Plagio- und Mastodonsaurier sowie Lungen- und Schuppenfische. Neben einer Auswahl regional typischer Gesteine stehen vor allem Fossilien aus diesem Abschnitt der Erdgeschichte im Mittelpunkt der LGRB-Aktionstage, die in Kooperation mit dem Arbeitskreis Geologie und Archäologie Kirchberg präsentiert werden. Zahlreiche Exponate, kleinere Aufgaben und Ratespiele machen diese längst vergangene Welt wieder lebendig und führen insbesondere Kinder spielerisch an das Thema heran. Aktionen wie das öffentliche Präparieren von Fossilien oder das Betrachten von Mikrofossilien unter dem Binokular runden das Angebot ab.

Weitere Informationen:
Treffpunkt Baden-Württemberg
Landesgartenschau Öhringen